Therapieangebot


Mein Therapieangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 21 Jahren. Im ambulanten Setting können die meisten seelischen Probleme bei mir behandelt werden. Ich arbeite Schwerpunkt mäßig verhaltenstherapeutisch. Folgende Punkte sind (mir) dabei besonders wichtig:

  • Beziehung: die Beziehung zwischen Therapeut und Patient/-in ist von elementarer Wichtigkeit. Ohne eine vertrauenswürdige, sichere und tragfähige Beziehung ist jede Therapie zum Scheitern verurteilt. Beziehungsaufbau braucht Zeit.
  • Transparenz: Die Wahl der Interventionen und die gemeinsame Ausführung wird transparent für den/die Patient/-in durchgeführt. Das Feedback an den Therapeuten ist mir sehr wichtig. Auch Interventionen, die vordergründig nicht funktionieren, machen einen Therapieverlauf dynamisch und tragen zum Erfolg bei.
  • Diagnostik: Je mehr Informationen ich über den/die Patient/-in bekomme, desto individueller kann der Therapieplan abgestimmt werden. Neben einem ausführlichen Erstgespräch setze ich fundierte psychologische Diagnostik ein, um so einen maßgeschneiderten Therapieplan zu entwickeln.
  • „Mitmach-Therapie“: Durch Hausaufgaben oder kleine Aufträge zur nächsten Therapiestunde wird die Therapie zur „Mitmach-Therapie“. Das Mitmachen und die damit nicht einseitige Therapie sind wichtig. Die Therapiewirkung findet auch immer zwischen den Therapiestunden statt, da sich das Erarbeitete setzen kann.
  • Spaß: So ernst manche Belastung auch ist, Spaß muss sein! Gemeinsam in den Sitzungen lachen und auch mal Blödsinn machen, fördert das Fokussieren auf Unbeschwertes und weg vom Problemverhalten. Lachen ist gesund!